Produkttest

Frische Luft mit dem Dyson Pure Cool

[Anzeige]

Wir sind ja gerade umgezogen und das hat einige Schwierigkeiten mit sich gebracht. Ich muss immer wieder sagen, private Vermietung ist nicht empfehlenswert. Nicht das es auch nette gibt, aber wenn man sich so umhört ist eine Tendenz festzustellen.

Der Umzug

Wir haben nach langer Suche in Berlin nun auch einen privaten Vermieter und bei der Abnahme der Wohnung gab es schon Probleme. Was macht man aber wenn man schon gekündigt hat und ein Baby hat.
Freitag war Abnahme und für Samstag schon Freunde zum Malern bestellt.
Vielleicht hätten wir die Wohnung nicht nehmen sollen, es stellte sich nämlich raus, dass insbesondere das Kinderzimmer an der Wand schimmelt. Einfach Horror. Maler waren da und die Tapete runter, Schimmel-Ex ect. rauf. Nun ist man sich als Mama aber trotzdem unsicher, ob die Luft nun möglichst unbelastet ist. Da kam der Test mit dem Dyson genau richtig.

Der Dyson Pure Cool

Der Dyson ist kein gewöhnlicher Luftreiniger. Er misst rund um die Uhr die Luftwerte. Hat man die App installiert kann man sich die Werte rund um die Uhr anzeigen lassen. Die App ist wirklich praktisch. So kann man den Dyson Pure Cool auch von unterwegs steuern. Gerade wenn man sieht die Luftwerte sind schlecht, stellt man ihn auf einer hohen Stufe ein und kommt ihn die Wohnung wenn die Arbeit getan ist.
Apropro Stufen. Der Dyson ist mit zehn Geschwindkigkeitsstufe ausgestattet und von sehr leise (1) bis schon laut (10) ist alles dabei. Allerdings gibt es auch noch einen Nachtmodus und das ist wirklich sehr leise. Ein ganz leichtes rauschen nimmt man war, aber die restlichen Umgebungsgeräusche bei uns überdecken das leichte surren.
Stufe zehn würde ich ihn nur als Ventilator im Sommer nehmen und da ist er nicht lauter als die üblichen Ventilatoren.
Möchtet ihr nicht ständig die Werte im Auge behalten, kann man den Auto-Modus wählen. So versucht er immer vorgegebene Idealwerte zu halten und springt an, wenn es nötig ist. Ansonsten könnt ihr ihn manuell jederzeit starten oder eine feste Zeit einstellen. Wir lassen ihn immer früh und abends laufen. So sind die Werte immer gut und wir haben im Schlaf unsere Ruhe.

Der Dyson versucht den Auto Zielwert zu erreichen.

Ein Punkt habe ich noch. Er wird als Tischventilator verkauft. Ähhh NEIN. er ist riesig und ich möchte ihn auf keinen meiner Tische. Schaut euch die Maße an, falls ihr euch den zulegen wollt oder stellt ihn wie ich einfach auf den Boden. Schick ist er und da macht er eine gute Figur und wird zum Eyecatcher.

Mein Fazit

Der Dyson ist wirklich stylisch und ein tolles Gerät. Leider ist er wahnsinnig teuer. Die Filter schlagen auch mit ca. 50 uro zu buche und müssen regelmäßig ausgewechselt werden.
Ich finde es sehr schade mich wieder von diesem tollen Gerät trennen zu müssen, aber 500 € ist wirklich eine Hausnummer. Wir haben noch einen anderen Luftreiniger und dabei bleiben wir . Der hat aber weder eine colle App, noch sieht man so toll wie die Luftwerte sind. Der arbeitet einfach und das Ergebnis ist ??? Ja genau, man weiß es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.