Produkttest,  Schlafzimmer

Hessnatur – nachhaltige Mode

[Anzeige]

Die Strickjacke
Super zu kombinieren

Zu meinem Entsetzen musste ich feststellen, dass ich mich leider viel zu wenig mit dem Thema “Wo kommen die Sachen her und wie werden sie hergestellt?” beschäftige. Die Recherche fällt schwer und Angebote locken einen. Hessnatur gibt es nun schon seit 35 Jahren und steht für nachhaltige angebaute, pestizidfreie Baumwolle – sowie den Verzicht auf bedenkliche Farbstoffe und Kinderarbeit. Hier muss man nicht umständlich versuchen herauszubekommen, wie die Artikel hergestellt werden.

Ettiket
100% Baumwolle

Mein erster Eindruck 

Meine Strickjacke kommt nicht in einem großen Paket, sondern in einem Papierumschlag und ist ohne lästige Plastiktüte einfach mit einen Streifen Papier zusammengehalten. Einfach schon einmal ein richtig guter Eindruck. Wer kennt es nicht. Ein Riesenpaket wird geliefert und man überlegt was man wohl alles bestellt hat und dann ist am besten eine kleine Tintenpatrone enthalten. Oder alles ist x-Mal eingepackt und verschweißt – es nervt mich diese Verschwendung zu sehen.

Fazit

Das Material ist schwer und robust, dabei aber filigran gearbeitet. Angenehm auf der Haut und geschmeidig. Besonders überrascht bin ich vom wirklich guten Sitz. Es passt wie angegossen und ich fühle mich gleich wohl. Die Sachen sind natürlich nicht günstig, aber hier bekommt man eine hervorragende Qualität für seinen Preis. Gerade wer auf Langlebigkeit und Basics Wert legt ist hier richtig beraten. Keine Fäden die nach dem ersten Mal waschen sich förmlich auflösen und auch kein ausleiern nach dem ersten Tragen. Gerade für Basics finde ich es perfekt. Diese Teile, die jeder im Kleiderschrank hat oder haben sollte und super zu kombinieren sind und auch wechselnde Mode überstehen! Einmal gekauft überleben sie Jahre.

Ich schweife jetzt kurz vom eigentlichen Thema ab, aber ich habe vor einigen Jahren Angorawoll-Socken gekauft. Ohne zu wissen, dass die Wolle 1. von Hasen komme (bis dato dachte ich leider, das wäre eine Schaftsart oder durch ein bestimmtes Verfahren höherwertig hergestellte Baumwolle) und 2. auf welche brutale und unwürdige Art diese “gesammelt” wird. Diesen sanften Tieren werden die Haare büschelweise ausgerissen, dafür werden sie festgebunden und sitzen anschließend in einem Minikäfig apathisch in der Ecke. Als ich diese Schockbilder sah, wurde mir ganz übel. Seitdem versuche ich auf die Produktionsbedingungen zu schauen. Leider nicht leicht umzusetzen. 

Ich erleichtere mir die Recherche und kaufe lieber bei Händlern meines Vertrauens und dazu gehört Hessnatur. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.