Blind Guardian - Beyond the Red Mirror Cover
Proberaum

Beyond The Red Mirror – Blind Guardian

[Anzeige]

Düster und melancholisch ist der Einstieg ‘The Ninth Wave’ in die neue Geschichte von Blind Guardian. Im Laufe des Albums entwickelt sich eine merklich optimistischere Gefühlsbahn und endet in dem euphorischen Finale ‘Grand Parade’. ‘Beyond the Red Mirror’ ist die erzählerische Fortsetzung von ‘Imaginations from the other Side’. Für die Aufnahmen luden die Krefelder 2 Orchester und 3 klassische Chöre aus Budapest , Prag und Boston in das am Niederrhein liegende Grefrather Studio  ein. 10 Songs  Dass Metal und klassische Musik sehr gut harmonieren, wurde schon oft bewiesen. Auch Beyond the Red Mirror profitiert von dieser Paarung. Songs wie ‘At the Edge of Time’, ‘Prophecies’  und ‘Twilight of the Gods’ sind gute Beispiele für diese Symbiose. Die harten Riffs und klaren Melodien werden von den Chören getragen und gerade durch diese erleben die Songs tolle dramaturgische Wendungen.

Blind Guardian - Beyond the Red Mirror Cover
Auf dem Cover: Der rote Spiegel, den es zu durchqueren gilt.

Demgegenüber wirkt das ganze Konstrukt vereinzelt leider überladen und zu aufgebläht. Da driften schon mal die Gitarren in wilde Tempi ab. Was dann hier und dort aber einfach nicht zur Stimmung passen will und wie ein Konkurrenzkampf mit den anderen Instrumenten wirkt. Als Zuhörer fällt es dann schwer alle Eindrücke sauber als ein Gesamtwerk zu erfassen.
Alles in allem harmonieren die schweren Choräle gut mit Hansis Stimme und den schnellen Melodien. Die Orchester geben dem Sound das nötige Volumen und die Entwicklung des Albums ist stimmig. Dem Album gebe ich 4 Sterne. Das es keinen fünften Stern gibt, ist auch dem Umstand geschuldet, dass man sich erst ins Album hinein hören muss. Erst beim zweiten bzw dritten Mal hören war der Funke auf mich übergesprungen. Wenn ihr neugierig auf die neue Scheibe von Blind Guardian geworden seid, Beyond the Red Mirror ist bei allen großen Streamingdiensten gelistet.

[tabs] [tab title=”Rdio”][/tab] [tab title=”Spotify”][/tab] [tab title=”Napster”][/tab] [tab title=”Deezer”][/tab] [tab title=”YouTube”]  [/tab] [/tabs]

Wie hat euch dieser Artikel gefallen? Schreibt eure Meinung in die Kommentare und besucht uns auf Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.