Kinopus

Zwei Leben – deutsch-norwegisches DDR-Drama

[Anzeige]

Zwei Leben – packender Thriller

Katrine (Juliane Köhler) wurde als Kind eines deutschen Soldaten und einer Norwegerin in der NS-Zeit geboren. Durch den Lebensborn e.V. von Heimat und Eltern fortgerissen, strandet sie nach dem Krieg in einem Waisenhaus in Leipzig. Nach ihrer erfolgreichen Flucht aus der DDR lebt sie in ihrer Heimat Norwegen ein glückliches Leben. Ihre Mutter Ase (Liv Ullmann), ihr Ehemann Bjarte (Sven Nordin) und die gemeinsame Tochter Anne (Julia Bache-Wiig) bilden ihr Lebensfundament. Doch mit dem Fall der Mauer droht auch einiges in ihrem Leben zusammenzubrechen. Der junge Anwalt Sven Solbach (Ken Duken) will die Verbrechen der Nazis vor den europäischen Gerichtshof zu bringen. Als Katrine und Ase als Zeitzeugen vor Gericht aussagen sollen, wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt und die Wahrheit um ihr Leben in der DDR und ihrer Flucht tritt zu Tage.

Vom Thriller zum Drama

Zwei Leben bringt den brisanten Stoff, rund um die von den Nazis verschleppten und später von der Stasi missbrauchten Kinder, ungefiltert und brutal ehrlich auf die Leinwand. Zu Anfang wird der Zuschauer in einen packenden Thriller eingeführt, der sich am Ende als mitreißendes Drama entpuppt. Der Film lebt von der guten Kameraführung und der Faden wird überzeugend um Katrines Geschichte gewoben. Juliane Köhler schafft es die Rolle von Katrine stark in Szene zu setzen. Mit viel Gefühl vermittelt sie dem Zuschauer ihre Geheimnisse und Ängste. Zwei Leben nimmt zu Recht den Posten als ein Anwärter für den Oscar für den besten fremdsprachigen Film ein. Nicht nur ein Film Cineasten und Geschichtsinteressierte.

[5/5 Filmrollen]


Youtube-Link: https://www.youtube.com/watch?v=4NkUDv8SUmg
Z
wei Leben bei IMDb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.